Dr. med. Diego Belmonte Hartinger, Nürnberg

Dr. med. Diego
Belmonte Hartinger

Arzt

Ästhetische Medizin und Anti-Aging

Dr. Belmonte Hartinger ist Ihr erfahrener Arzt für Ästhetische Medizin und Anti-Aging-Behandlungen in Nürnberg. Er hat sein Studium der Medizin 2014 abgeschlossen und sich seitdem umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung in der Dermatologie sowie Ästhetischer Medizin angeeignet. In seiner Praxis bietet er Patienten ein großes Behandlungsspektrum ästhetischer Behandlungen und ermöglicht so ein frisches, erholtes Aussehen. Dr. Belmonte Hartinger und sein gesamtes Praxisteam freuen sich auf Ihren Besuch!

Sprachen

Deutsch | Spanisch | Englisch

Instagram: dr.belmonte.hartinger

Beruflicher Werdegang

  • 2006-2014 Studium der Humanmedizin an der privaten Universität „San Martin de Porres“ in Lima, Peru.
  • 2013 Titel Bachelor der Medizin
  • 2014 Staatsprüfung mit Abschluss Diplom als Arzt in Peru
  • 2016 Approbation als Arzt in Deutschland
  • 2016 Fachabteilung Viszeral-, Thorax-, und Gefäßchirurgie, Klinikum Deggendorf
  • 2016-2017 Fachabteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie / Proktologie, Krankenhaus Vilshofen
  • 2017-2018 Fachabteilung Dermatologie, Psorisol Klinik in Hersbruck
  • 2018-2020 Dermatologischen Praxis “Noris Dermatologie” in Nürnberg
  • 2020 Promotion zum Dr. med.
  • 2021 Fachabteilung der Dermatologie, Universitätsklinikum Regensburg
  • 2021 Niederlassung in eigener Praxis in Nürnberg

Fort- und Weiterbildungen

  • Fadenlifting Grund- Aufbau- und MASTER-Kurs
  • Intensivkurs ästhetische Mesotherapie, Platelet-Rich-Plasma (PRP) & Needling
  • Hyaluronsäure Spezialkurs – Lippen & periorale Indikationen
  • Gesichtsanatomie und Implikationen für die Ästhetische Medizin Basis- und Fortgeschrittenenkurs 
  • Workshop Anwendung von Botulinumtoxin und Hyaluronsäure in der Ästhetischen Medizin
  • Injektions-Lipolyse Intensivkurs
  • Egolips Workshop
  • EgoLips: Verbesserung des Ausdrucks durch Volumen und Formen, neue klinische Protokolle
  • Filler Workshop von Galderma
  • Sculptra Workshop von Galderma
  • Botulinumtoxin A Workshop von Galderma
  • Hands-on Anatomiekurs
  • IMCAS Paris World Congress scientific conference
  • Botulinumtoxin Premiumkurs
  • Hyaluronsäure Premiumkurs
  • Tränenrinne-Blending-Verfahren vs. klassicher Ansatz
  • Mittelgesichtslifting Allergantraining
  • Fadenlifting-Indikationen und -Grenzen
  • Gesäßformung und -Augmentation mit Hyaluronsäure-Körperfiller
  • Komplikationsbehandlung: nicht chirurgische Nasenkorrektur, Lippenfiller, Schläfenfiller, Hypopigmentierung und Keloide nach Laser
  • Resorbierbares vs. nicht resorbierbares Fadenlifting
  • Fadentechniken für Fortgeschrittene
  • Workshop Po-Vergrößerung mit Poly-L-Milchsäure (PLLA)
  • Sprecher und Teilnehmer an 55. Regensburger Dermatologen-Tagung
  • Behandlung von Akne, Rosacea und hellem Hautkrebs
  • Dermato-onkologischen Fortbildung für Dermatoskopie. Auflicht- und Videodermatoskopie
  • Dermatologie und Allergologie Refresher 2019
  • Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie 2020
  • Nicht-invasive Verfahren zur Fettreduktion im Jahr 2022
  • Umgang mit Haarausfall im Jahr 2022
  • Fillers: 2022. Tipps für bessere und sicherere Ergebnisse
  • Fäden: Live-Vorträge von Experten zu Komplikationen und Kombinationstherapien
  • Anatomie für Injektionen: von der Präparation bis zum Simulator
  • Bio-Stimulation und Lifting-Effekt mit PDO-Fäden
  • Von der klassischen bis zur Ultraschallanatomie, um Injektionen an den Lippen zu optimieren
  • Sonographie Grundkurs nach DEGUM
  • Grund- und Spezialkurs für Strahlenschutz
  • AMI Masterclass: Die Kunst des schönen Mittelgesichtes
  • AMI Masterclass: Die Kunst der definierten Kinn-Kiefer-Linie
  • All about aesthetics bei Allergan
  • Workshop: Die Zunkuft der Hybrid Injectables” – HArmonyCA
  • Teilnahme an World Experts Meeting 2022 bei Sinclair in Barcelona
  • Workshop für injektionserfahrene Behandler: Kollagenbooster mit Ellanse und Lanluma
  • Aptos Fadenlifting Hands-On Workshop
  • Lehrgang zum Laserschutzbeauftragten
  • Lanluma Hands-On Workshop mit Dr. Beatriz Beltran in Barcelona
  • Fullportfolio mit Fokus auf Kollagenstimulation mit Dr. Franco Vercesi
  • Teilnahme an 1. International Congress of Aesthetic Medical Practitioniers iCAMP in Sofia, Bulgaria
  • Teilnahme an Aesthetics Autumn Summit 2023 
  • Medical Masters: Präzision mit Botulinum
  • Skin Quality Vortrag
  • Beautyfication und Rejuvenation durch Kollagenstimulation und Hyaluron
  • Anwendung der PRP-Technologie in der ästhetischen Medizin und Trichologie
  • Workshop: Technologien für die Ästhetische Dermatologie

Publikationen und Forschungen

  • SCORAD und Erkrankungsdauer atopische Dermatitis als Prädiktoren für die Einleitung einer Systemtherapie
  • Epidemiologie von Eierstockkrebs im Krankenhaus “Nacional 
  • Psychologische Profile von Senioren im Altenheim “El Roble”
  • Wirkung der Wirkstoffe von “Lepidium Peruvianum” auf das Gelbfieber Virus 17-D Stamm
  • Durchfallerkrankungen bei Kindern unter 5 Jahren im Gesundheitszentrum “Cooperativa Universal”
  • Anwesende Faktoren bei Müttern von Kindern mit Neuralrohrdefekten in der Neurochirugie Abteilung im Gesundheitsinstitut “Nacional de Salud del Niño”

Gesundheitstipp

Durch die Sonneneinstrahlung wird die Haut der Hände schneller altern als andere Bereiche, die normalerweise abgedeckt sind. Zum Vorbeugen kann man Sonnenschutz benutzen. Eine Verbesserung dieser Hautalterung kann auch durch Therapien mit PRP (Platelet-Rich-Plasma), Filler (Hyaluronsäure) oder Skinbooster erreicht werden. Außerdem ist auch eine Photorejuvenation mit dem Laser möglich.

Bei einem medizinischen Microneedling dringen die Micro-Nadeln tiefer in die Haut ein als bei einem kosmetischen Microneedling. Deswegen sind die Kollagen Neubildung stärker und die Ergebnisse besser.

Für das beste Ergebnis einer Haarentfernung per Laser sollte man sich 2-3 Tage vor der Behandlung rasieren. Außerdem sollte man sich vor der Behandlung für mindestens 4 Wochen nicht epilieren (Zupfen, Waxing oder elektrische Epilierer).

Nach einer Lippenunterspritzung mit Hyaluronsäure sollte man die ersten zwei Stunden nicht essen oder trinken. Die Lippen sind noch betäubt und haben Micro-Wunden. Hierdurch steigt das Risiko einer Verbrennung bei heißem Essen oder für die Infektion durch Eintritt von Bakterien in die kleinen Wunden.

Direkt nach einer Faltenbehandlung mit Muskelrelaxans sollte man die behandelten Areale nicht drücken oder massieren, da es sonst zu einer Verschiebung des Präparates und infolge dessen zu einer Lähmung nicht beabsichtigter Muskeln kommen kann.

Vor einer Laserbehandlung wird das Bräunen der Haut nicht empfohlen. Der Laser zielt auf die Hautpigmente. Wenn die Haut durch das Bräunen dunkler oder gerötet ist, können die Nebenwirkungen häufiger sein und eventuell könnte die Therapie nicht stattfinden.

Nach einer Faltenunterspritzung mit Filler (Hyaluronsäure) sollte man die behandelten Areale nicht anfassen oder massieren, da man das Produkt verschieben kann.

Vor einer Laserbehandlung gegen erweiterte Blutgefäße (Äderchen) oder diffuse Rötung sollten keine Cremes angewendet werden, die die Blutgefäße verengen. Dies würde die Therapie schwieriger machen.

Nach einem Liquid Facelift sollte man viel Wasser trinken, da Hyaluronsäure Wasser anzieht. Dadurch kann die gewünschte Volumenzunahme verstärkt werden.

Bei der PRP oder dem Vampirlift handelt es sich um eine sehr sichere Behandlung, da das körpereigene Blut des Patienten abgenommen und benutzt wird. Es handelt sich um eine risiko- und nebenwirkungsarme Therapie.

Die Lipolyse (Fett-Weg-Spritze) ist eine gute und dauerhafte Therapieoption für Fettpolster, die auf Diät oder Sport nicht ansprechen.